Arme Superkinder: Wie unsere Kinder der Wirtschaft geopfert werden

Arme Superkinder Wie unsere Kinder der Wirtschaft geopfert werden Kinder werden rar Und deswegen immer kostbarer Als Zielgruppe boomender Frh Frderinstitute als knappe Ressource fr die Wirtschaft von morgen Schonungslos analysiert Felicitas Rmer welch ungeheurer D

  • Title: Arme Superkinder: Wie unsere Kinder der Wirtschaft geopfert werden
  • Author: Felicitas Römer
  • ISBN: 340785921X
  • Page: 188
  • Format:
  • Kinder werden rar Und deswegen immer kostbarer Als Zielgruppe boomender Frh Frderinstitute, als knappe Ressource fr die Wirtschaft von morgen Schonungslos analysiert Felicitas Rmer, welch ungeheurer Druck auf Kinder und Eltern ausgebt wird und wie die allseitigen Interessen am Kind den Alltag von Familien heute prgen Dieses Buch macht Eltern Mut, sich und ihre Kinder nicht lnger vereinnahmen zu lassen.Das ffentliche Interesse am Kind ist immens gestiegen, doch dahinter steckt oft keine neu entdeckteFamilienfreundlichkeit, sondern geballtes wirtschaftliches Kalkl Denn dem Standort Deutschland drohen die qualifizierten Arbeitskrfte auszugehen Felicitas Rmer deckt auf, welche Konsequenzen die Lobbyarbeit der Unternehmen und Wirtschaftsverbnde hat und wie die Bildungspolitik alles daran setzt, unsere Kinder immer schneller und unter enormen Leistungsdruck durch Kindergarten und Schule zu schleusen Und wenn die Superkinder schlielich am Frderwahn zu zerbrechen drohen, profitieren Therapeuten und Pharmaindustrie.

    Jugendliche in Deutschland Ich will was leisten, und das Eigentlich machen meine Eltern schon richtig Druck , bekennt die fnfzehnjhrige Lorena Sie nimmt kein Blatt vor den Mund Ihren Eltern MUFL Vom Analphabeten zum Hauptschulabschluss Bevor er nach Deutschland kam habe er ein Jahr in der Trkei gelebt, dort war man aber nicht nett genug zu ihm und so floh der Geflchtete nach Germoney, wo nicht nur Geld und Rundumversorgung warteten, sondern offenbar auch eine Reihe Wunderlehrer, die ihm nun einen Hauptschulabschluss bescheinigen.

    • Free Read [Business Book] ☆ Arme Superkinder: Wie unsere Kinder der Wirtschaft geopfert werden - by Felicitas Römer Æ
      188 Felicitas Römer
    • thumbnail Title: Free Read [Business Book] ☆ Arme Superkinder: Wie unsere Kinder der Wirtschaft geopfert werden - by Felicitas Römer Æ
      Posted by:Felicitas Römer
      Published :2018-07-22T09:04:21+00:00

    1 thought on “Arme Superkinder: Wie unsere Kinder der Wirtschaft geopfert werden”

    1. Dieses Buch sollten alle Pädagogen im Elementarbereich und Primarbereich lesen. Viele Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Wirtschaft und Bildung werden dezidiert dargestellt. Leider nehmen Pädagogen oft sehr unkritisch und aus Angst vor Nachteilen die von oben angeordneten Verpflichtungen in ihren Unterricht auf. Ein sehr lesenswertes Buch, das Pädadogen die Augen öffnen kann für diese negative Entwicklung unserer Bildungspolitik.

    2. Man stelle sich einmal vor: Eine Familie läßt ihre Kinder für längere Zeit die Kindheit durchleben. Ohne Druck von aussen und minutiös durchgeplanter Freizeit. Vermutlich hätte man nach ein paar Wochen das Jugendamt am Hals mit dem Vorwurf der Verwahrlosung. Wir können uns eine einfache Kindheit garnicht mehr vorstellen. Die Bildungshysterieist schon soweit fortgeschritten, dass sie uns als normal erscheint.Ein tolles Buch, mit bekannter Problematik, die aber auf den Punkt gebracht.

    3. Der bekannte Therapuet und Pädagoge Wolfgang Bergmann hat unlängst in seinem neuen Buch "Lasst Eure Kinder in Ruhe" einenwichtigen und engagierten Zwischenruf in eine Entwicklung getan, die absolut aus dem Ruder läuft und unseren Kindern die Kindheit raubtEs ist ein mit viel Herzblut und Emotion, an manchen Stellen auch mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch geschriebenes Buch, ein Aufruf an all die gut meinenden ( merke: gut gemeint ist oft das Gegenteil von gut) Eltern, die aus lauter Un [...]

    4. 1902 war es, als Ellen Key das neue Jahrhundert zum "Jahrhundert des Kindes" ausrief, in diesem Jahrhundert sollte das Kind im Mittelpunkt stehen. Am Anfang des 21. Jahrhunderts könnte man sagen, dass das Kind merklich an Bedeutung gewonnen hat - und dennoch gibt es Anlass, nachdenklich zu sein, findet Autorin und Familienberaterin Felicitas Römer. Anstatt ein Loblied auf eine kinderorientierte Gesellschaft zu singen, wie Ellen Key sie sich vorgestellt hat, schreibt sie über "Arme Superkinde [...]

    5. Dieses Buch erfreut sicher alle Eltern, die mit Sorgen den gesellschaftlichen Druck auf die Kinder beobachten. Die Autorin Felicitas Römer, selbst Mutter von vier Kindern, beschreibt klar und verständlich, wie oft sich hinter den scheinbar wohlgemeinten Fördermaßnahmen wirtschaftliche Interessen verstecken. Sie zeigt Eltern auf, dass sie nicht alleine sind mit ihren Ängsten um die Zukunft ihrer Kinder. Sie entlastet die lesenden Eltern auch im Kleinen, indem sie z. B. den großen Begriff "L [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *